Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Aktuelles

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 

Realitätsnahe Einsatzübung des Löschzuges Steinheim

 

“PKW unter Baum, Menschenleben in Gefahr“ so lautetet am 21.04.2022 die Alarmierung für eine Einsatzübung des Löschzug Steinheim Kernstadt.

Bedingt durch einen Sturm wurde ein Baum entwurzelt und ist auf ein parkendes Fahrzeug mit drei Innsassen gestürzt.

Hierbei wurde der Fahrer und ein auf dem Beifahrersitz befindliches Kleinkind leicht verletzt. Eine auf der Rückbank sitzende Person wurde durch das eingedrückte Dach schwer verletzt. Nach diesem ersten Erkundungsergebnis wurde das Vorgehen in zwei Gruppen diskutiert, mögliche Gefahren und Maßnahmen definiert. Durch Münzwurf wurde anschließend entschieden welche der beiden Gruppen die Einsatzlage abarbeitet durfte und welche Gruppe als Beobachter fungiert.

Aus dieser Gruppe wurde zwei Führungskräfte mit der Funktion Sicherheitsassistent (Safety Officer) gestellt. Diese Assistenten haben die Aufgabe, bei kritischen Situationen einzugreifen und die zuständige Führungskraft zu unterstützen. Nach Sicherung und Stabilisierung des PKW und des Baumes, wurde zuerst die Rettung des Fahrers und Kleinkinds durchgeführt. Anschließend erfolgte die patientenzentrierte Rettung der schwer verletzten Person. Aufgrund sich verschlechternder Vitalwerte musste während der Maßnahmen auf eine Sofortrettung (Crash Rettung) gewechselt werden. Hierbei steht anders als bei einer schnellen (zeitkontrollierten Rettung) die schonende Vorgehensweise an untergeordneter Stelle. Ziel ist es durch geeignete Maßnahmen ein Überleben der Person zu ermöglichen.

Mittels Lautsprecher eingespielte Atemgeräusche und Kinderschreie erzeugten eine realitätsnahe Atmosphäre und entsprechende Stress bei den Einsatzkräften. Der durch einen Ausbilder gespielte Fahrer erwies sich durch seinen erlittenen Schock ebenfalls als Herausforderung für die Übungsteilnehmer. Nach 20 Minuten waren alle Personen aus dem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben Im Anschluss erfolgte eine ausführliche Besprechung der Übung, wobei auch die zweite Gruppe ihre vorgeplanten Maßnahmen präsentierte.

 

 

©2022 Feuerwehr Steinheim

Search